Reinbek hat eine Ansprechpartnerin für den Klimaschutz: legen wir los!

Kontakt:
Klimaschutzmanagerin Estrella Piechulek
Tel.: 040 / 727 50 245
E-Mail: estrella.piechulek@reinbek.de

Aus dem Stadtleitbild nachhaltige Entwicklung:

Alle Bürger*innen sollen sich ihrer globalen Verantwortung bewusst sein und im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung gewährleisten, dass wirtschaftliche, ökologische und soziale Belange miteinander in Einklang gebracht werden, um den Lebensbedürfnissen heutiger Generationen gerecht zu werden und gleichzeitig akzeptable Lebenschancen für die zukünftige Generation zu erhalten.

Klimaschutz mit Fundament
Als Basis für die Arbeit von Frau Piechulek wurde vorab ein Klimaschutzkonzept entwickelt. Das „Integrierte Klimaschutzkonzept REINBEK” ist als strategische Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für zukünftige Klimaschutzanstrengungen konzipiert und soll Klimaschutz nachhaltig in der Stadt Reinbek verankern.

 

Das Klimaschutzkonzept zeigt kommunalen und anderen Entscheidungsträgern, welche handlungsbedingten, technischen und auch wirtschaftlichen Potentiale zur Minderung von Treibhausgasen bestehen und benennt 39 für Reinbek spezifische Maßnahmen, um zukünftig Treibhausgasemissionen einzusparen und Energieverbräuche zu senken.

Die Reduzierung der Treibhausgasemissionen von 60% bis zum Jahr 2050 wird in dem Klimaschutzkonzept als realistisches Ziel für die Stadt Reinbek benannt. Durch Information und Öffentlichkeitsarbeit, Moderation und Management soll die Umsetzung des Gesamtkonzeptes und einzelner Klimaschutzmaßnahmen unterstützt und vorangetrieben werden. Ziel ist es, verstärkt Klimaschutzaspekte in die Verwaltungsabläufe und in der gesamten Stadt Reinbek zu integrieren.

Diese Maßnahmen werden vorrangig umgesetzt
Aus Maßnahmenkatalog sind insbesondere 16 Maßnahmen für die Umsetzung durch das Klimaschutzmanagement hervorgehoben:

Kom-1   Jährlicher Klimaschutz- und Energiebericht der Stadt Reinbek
Pri-1       Beratungskampagne "Gebäudesanierung" für private Haushalte
Pri-3       Heizungscheck, Beratungsaktion und 50€-Zuschuss
Pri-4       Mehr Energieautarkie fürs Eigenheim
Gew-1   Beratungskampagne Gewerbe (Internet; Presse, direkte Ansprache Top-50-Betriebe)

                in Kooperation mit dem e-werk Sachsenwald
Gew-2   Effizienzkampagne zur Beleuchtungssanierung für Unternehmen
Gew-3   Energiescouts für Gewerbebetriebe in Reinbek; Initiative mit IHK zu Lübeck
Erz-1      Prüfung und ggf. Umsetzung einer quartiersbezogenen Nahwärmeversorgung
Mob-1   Umsetzung des städtischen Radverkehrskonzeptes 2015
Mob-2   Ausbau der Schnittstelle Rad - ÖPNV - mehr komfortable Rad-Abstellplätze,

                Aufstellen von Fahrradboxen z.B. am S-Bahnhof
Mob-5   Verbesserung Bus-Anbindung, Taktverdichtung, Direktverbindungen der Ortsteile
Mob-10 Klimafreundliches betriebliches Mobilitätsmanagement (Aktionstage, Jobtickets)

                 in Kooperation mit dem Auto Club Europa e.V. (ACE)
Ü-3         Nachhaltigkeitstrainees/Juniorenfirmen als Reinbeker Bildungsprojekt verstetigen
Ü-4         Produkte länger nutzen: Sozial-Kaufhaus, Repair-Cafe, Tauschbörsen
Ü-6        Ausbau Internetauftritt der Stadt mit Tipps, CO2-Rechner und ggf. Energiesparwettbewerb
Kon-2   Kampagne für klimafreundliche Lebensmittel und Produkte – regional, „Bio“ und saisonal