Podiumsdiskussion „Greta schafft das nicht allein!“

September 2019 | Mölln „Greta schafft das nicht allein!“ war die Überschrift einer Veranstaltung der beiden Bundestagsabgeordneten Konstantin von Notz und Oliver Krischer (beide Bündnis 90/Die Grünen) Anfang September in Mölln. Vertreter von Plant for the Planet, Fridays for Future, dem e-werk Sachsenwald und der Klimaschutzinitiative Sachsenwald präsentierten sich und ihre wichtigsten Themen.

Anschließend wurden bei Fragen aus dem Publikum und der Diskussion die großen Sorgen deutlich, die angesichts der mangelnden Umsetzungskraft der Berliner Politiker zum Thema Klimaschutz herrschen.
Aber die Millionen von gepflanzten Bäumen durch Plant for the Planet machen Mut, die wöchentlichen Fridays for Future-Demonstrationen ebenfalls. Es wurde von einigen Stellen berichtet, an denen Demonstrationen wie diese Politiker nicht nur zum Nachdenken, sondern auch zum Handeln bringen. Sie sind also wichtig und einige ältere Zuhörer dankten dem teilnehmenden FfF-Aktivisten für die anhaltende Initiative. In diesem Zusammenhang wurde auch auf den 20.September hingewiesen. An diesem Tag findet nicht nur in Berlin eine wichtige Sitzung des Klimakabinetts statt. Es wird in New York auch ein wichtiger UN-Gipfel vorbereitet und weltweit sind Menschen aller Generationen zum globalen Klimastreik aufgerufen - die Aktion in Hamburg beginnt z. B. um 12.00 am Jungfernstieg.


Die beiden Bundestagsabgeordneten berichteten von teilweise frustrierend langsamen Gesetzgebungsverfahren und starken Lobby-Interessen, die weiterhin ein aktives Lösen der Klimakrise verhindern. So sei z. B. lt. Herrn Krischer seit Vorliegen des Abschlussberichts der Kohle-Kommission vor 7 Monaten (!) noch nichts zur Umsetzung des Kohleausstiegs bis zum Jahr 2038 geschehen.


Der Stimmenzuwachs der Partei Bündnis 90/Die Grünen bei den letzten Wahlen ist insofern ein Hoffnungsschimmer, der zusammen mit Tendenzen wie der aktiven Klimainitiative Sachsenwald und dem e-werk Sachsenwald, das die E-Mobilität mehr in den Fokus rücken möchte, Mut machen.